Gädechens gratuliert landesbestem Zimmerer von der Insel Fehmarn

22.09.2017

Junggeselle Tom Jacobsen gewinnt Leistungswettbewerb unter dem Motto „Fachkräfte für morgen“


Der erste Platz geht nach Fehmarn: Bei den Landesmeisterschaften der Junggesellen des Bauhandwerks gewann Tom Jacobsen von der „Holzbau Fehmarn GmbH“ den ersten Platz in der Kategorie Zimmerer-Handwerk. Als einer der ersten konnte der ostholsteinische CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren.

„Das ist ein toller Erfolg für Tom Jacobsen“, freut sich Gädechens. „Aber auch der Wettbewerb im Ganzen hat mich sehr beeindruckt. Handwerker sind zunehmend Mangelware – umso mehr freue ich mich, so viele engagierte und hoch qualifizierte junge Männer und Frauen zu sehen, die ihr Können präsentiert haben.“ Gädechens betont, dass sich auch die Politik dem zunehmenden Fachkräftemangel stellen müsse. „Viel zu lange sind wir der sozialdemokratischen Diktion gefolgt, dass nur ein Studium eine vollwertige Ausbildung sei“, so der CDU-Abgeordnete. „Das ist natürlich vollkommener Schwachsinn! Ausbildungsberufe wie die des Bauhandwerks sind absolut gleichwertig. Diese gesellschaftliche Wertschätzung müssen wir noch stärker entwickeln.“ Außerdem versprach Gädechens, dass er sich auch künftig vehement für den Erhalt des Meistersbriefes einsetzen wird. Diesbezüglich gab es nämlich immer wieder Aufforderungen der EU, das bewährte deutsche Prädikat des Meisters abzuschaffen.

Die Landesmeisterschaften werden jährlich ausgerichtet, der Veranstaltungsort war in diesem Jahr Eutin. Im Wettbewerb konnten sich die besten Gesellen der verschiedenen schleswig-holsteinischen Innungsbezirke unter anderem aus dem Zimmerer-, Maurer- und Fliesenleger-Handwerk in den mehrstündigen Prüfungen unter Beweis stellen.