Dafür mache ich mich besonders stark

Deutschland und Ostholstein/Stormarn-Nord zukunftsfest machen

Deutschland steht gut da. Damit dies auch morgen noch gilt, müssen wir uns schon heute auf die Zukunft vorbereiten. Deshalb werbe ich weiterhin für die Schaffung von Rahmenbedingungen, die wirtschaftliches Wachstum und damit eine niedrige Arbeitslosigkeit ermöglichen. Wir brauchen mehr Investitionen in Bildung und Infrastruktur. Zudem stehen unsere sozialen Sicherungssysteme vor tiefgreifenden Veränderungen. Angesichts des demographischen Wandels stehen wir bereits jetzt vor der Herausforderung, unsere sozialen Sicherungssysteme zukunftsfest zu machen. Aber für mich und die CDU gilt auch, wer ein Leben lang gearbeitet hat, soll einen sorgenfreien Ruhestand erleben können. Die CDU steht für eine verlässliche Rentenpolitik!

Auch ganz konkret in Ostholstein und Stormarn-Nord müssen wir uns auf die Zukunft vorbereiten. Mit dem Bau der Festen Fehmarnbeltquerung und der Ostküstenleitung stehen zwei infrastrukturelle Großprojekte vor der Tür, die Ostholstein und Stormarn-Nord über Jahrzehnte prägen werden. Wer sich ehrlich macht, weiß: Verhindern lassen sich diese Projekte nicht – dafür aber gestalten. Deswegen tue ich weiterhin alles in meiner Macht stehende, um die Interessen der Bevölkerung vor Ort zum wichtigsten Maßstab aller Planungen zu machen. Nur so können beide Projekte zu einem Erfolg werden und auch der Region nützen.

Zukunftschancen unserer Kinder und Enkelkinder verbessern

Gute Bildung ist Grundvoraussetzung für eine gute Zukunft unserer Kinder. Die kraftvolle Wissenschafts- und Bildungspolitik der Bundesregierung hat Deutschland in den vergangenen Jahren wieder ins Spitzenfeld der wettbewerbsfähigsten Nationen geführt. Diese Position an der Weltspitze gilt es zu halten und auszubauen. Erfolge wie das Wissenschaftsfreiheitsgesetz, der Hochschulpakt, die Exzellenzinitiative, die Erhöhung des BAföGs und der Aufwuchs des BMBF-Haushalts um über 80 Prozent seit 2005 sprechen eine deutliche Sprache.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichern

Familien leisten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und sichern unsere Zukunft. Leider hat sich Deutschland in den vergangen Jahren mehr und mehr zu einem kinderarmen Land entwickelt. Deshalb müssen wir uns verstärkt bemühen, dass Familie und Karriere in Deutschland vereinbart werden kann.

Gleichzeitig ist die Erziehungsarbeit von Müttern oder Vätern immer noch nicht ausreichend als gesellschaftlicher Beitrag anerkannt. Mir liegen insbesondere die Wahlfreiheit von Familien, eine familiengerechte Arbeitswelt sowie ein flexibles Betreuungsangebot am Herzen. Dazu hat die CDU-geführte Bundesregierung unter anderem das Elterngeld und das Elterngeld Plus eingeführt sowie steuerliche Erleichterungen für Familien beschlossen.

Eine verantwortungsvolle und nachhaltige Finanzpolitik

Die Staatsverschuldung in Deutschland ist dramatisch: Kaum geboren, hat jeder Deutsche schon über 26.000 Euro Schulden. In absoluten Zahlen summieren sich die Schulden des Bundes mittlerweile auf über 2.200 Milliarden Euro.

Wir müssen aufhören, auf Kosten unserer Kinder und Enkel zu leben. Die CDU ist Garant für wirtschaftlichen Sachverstand, Preisstabilität und eine Ausgabenpolitik mit Augenmaß, das heißt mit dem Blick für das Notwendige. Wir müssen jede Neuverschuldung weitest möglich verhindern, damit wir den nachfolgenden Generationen einen handlungsfähigen Staat hinterlassen. Denn dieser ist die wichtigste Voraussetzung für gute Politik.

Ein handlungsfähiger Staat zeichnet sich unter anderem aus durch einen ausgeglichenen Haushalt und eine verantwortungsbewusste Finanzpolitik. Einen ersten Schritt haben wir dazu gemacht, indem CDU und CSU gegen Widerstände aus der SPD eine wirksame Schuldenbremse, die die Neuverschuldung strikt begrenzt, im Grundgesetz durchgesetzt haben.

Die sparsame Haushaltspolitik unseres Bundesfinanzministers Dr. Wolfgang Schäuble zeigt bereits jetzt Wirkung: Wir halten bereits heute die Schuldenbremse ein, sondern seit 2014 steht die „schwarze Null“! Erstmals seit 1969 ist es damit dem Bund gelungen, ohne neue Schulden auszukommen. Dieser große politische Erfolg muss auch in den nächsten Jahren gesichert werden.

Mehr Freiräume zur Selbstentfaltung und Eigeninitiative

Unsere Gesellschaft lebt vom Ehrenamt. Ohne die hohe Leistungsbereitschaft und das freiwillige Engagement der vielen Aktiven im Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft sehr viel ärmer. Wir brauchen Menschen, die sich für das Gemeinwohl aller einsetzten. Dieses Engagement, sei es in den Hilfseinrichtungen, den Rettungsdiensten oder den Vereinen liegt mir besonders am Herzen. Damit diese sorgenfrei arbeiten können, setze ich mich für unbürokratische Regelungen ein, die Ihr Wirken erleichtern.

Moderne Agrarpolitik – für die Landwirte und Verbraucher

Deutschland ist ein schönes Land – wir haben herrliche Landschaften und jede Region ist einzigartig. Unsere Landwirte, Förster, Fischer und all diejenigen, die unsere Natur hegen und pflegen und zum Wohle dieser arbeiten, verdienen unsere Anerkennung und unseren Dank.

Die Landwirtschaft hat eine ethische, eine ökonomische, eine ökologische und eine soziale Dimension. Sie bewahrt und sichert die Schöpfung, unsere natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch, Tier und Natur. Die Landwirte ernähren uns, aber ich sage auch in Richtung der Verbraucher: Die Wertschätzung für unsere Landwirte steht vor neuen Herausforderungen. Wir brauchen eine neue Verbraucherethik. Ich setze mich für faire Preise und für faire Einkommen unserer Landwirte ein.

Die Verlässlichkeit der Agrarsozialpolitik hat bei der Union einen hohen Stellenwert. Wir haben die landwirtschaftliche Sozialversicherung reformiert und zukunftsfest gemacht. Mein Leitbild ist eine nachhaltige, ressourcenschonende, produktive Landwirtschaft mit höchsten Umwelt-, Tierschutz- und Produktionsstandards für die Gegenwart und auch für die Zukunft.

Tourismus im ländlichen Raum stärken

In Deutschland ist der Tourismus einer der wichtigsten und dynamischsten Wirtschaftszweige. Die Tourismusbranche sichert hierzulande 2,8 Millionen Arbeitsplätze. Die Zahl der Gästeübernachtungen steigt beständig. Alleine in den ersten fünf Monaten 2015 kamen 7,5% mehr Gäste nach Schleswig-Holstein – Ostholstein profitiert mit 9,8% und insgesamt mehr als 425.000 Ankünften besonders vom Trend. Jetzt zahlt sich die Arbeit der vergangenen Jahre aus. Durch viele Investitionen hat sich Ostholsteins Tourismuswirtschaft modernisiert und lockt viele Urlauber an. Allein 192 Millionen Euro wurden und werden in Ostholstein in neue Hotelanlagen, Appartements und Freizeiteinrichtungen investiert. Mein Ziel ist es, diese Entwicklung zu stärken und den Tourismus zukunftsfest zu machen. Dazu gehören insbesondere auch die zügige Breitbanderschließung und die Frage nach der Erreichbarkeit Ostholsteins per Bahn und Auto.