Für ein Jahr in die USA!

25.03.2019

Ingo Gädechens hat die Schülerin Kaya Wiese aus Großenbrode für das Parlamentarische Patenschafts-Programm ausgewählt!


Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Amerikanischen Kongress nimmt die 15-jährige Kaya Wiese aus Großenbrode an dem Austauschprogramm teil und wird ein Jahr an einer amerikanischen High School verbringen. Ermöglicht wird der USA Aufenthalt durch den CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens, der die Schülerin unter mehreren Bewerbern ausgewählt hat.

 „Als Bundestagsabgeordneter kann ich einmal pro Jahr einen Platz im Parlamentarischen Patenschafts-Programm an besonders motivierte Schüler/innen oder junge Auszubildende vergeben. In diesem Jahr hat mich Kaya Wiese mit ihrer Bewerbung und ihrer offenen Art überzeugt. Darüber hinaus konnte sie mit einer sehr klaren Empfehlung der Partnerorganisation GIVE glänzen. Nun freue ich mich sehr, ihr diese besondere Erfahrung zu ermöglichen.“

Ingo Gädechens hat mittlerweile viel Erfahrungen in der Begleitung der jungen Menschen für das Austauschjahr sammeln können: „Für Kaya werden die kommenden Monate eine sehr lehrreiche und prägende Zeit. Nach dem Aufenthalt kommen die Jugendlichen mit vielen Eindrücken und neuen Lebenserfahrungen zurück nach Deutschland“, so Gädechens. „Für mich ist es stets beeindruckend, welch positive Entwicklung der Persönlichkeit diese jungen Menschen erleben! Bis heute bin ich mit allen „Patenkindern“ der vergangenen Jahre in Kontakt und beobachte ihre persönliche und berufliche Entwicklung“, berichtet Gädechens stolz.

Für Kaya Wiese ging mit dem positiven Bescheid ein Traum in Erfüllung: „Ich freue mich auf die USA, die Menschen vor Ort und eine neue Kultur kennenzulernen. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten interessiert es mich, wie die Amerikaner denken und wie ihr Blick auf Deutschland ist“, so die Schülerin, die sich mit dem Abgeordneten in einem Café in Oldenburg traf.

Für Kaya bleibt bis zum Abflug in die USA im August noch genug zu tun: Vorbereitungsseminare, Erledigung der Formalitäten für die Reise sowie die Auswahl und Kontaktaufnahme mit der Gastfamilie in den USA stehen an. Ingo Gädechens zeigte sich angesichts des Eifers seiner neuen „Patentochter“ beeindruckt und sagte sogleich ein weiteres Treffen zu, um sie im August in die USA zu verabschieden. „Ich nehme die Patenschaft sehr ernst und stehe Kaya sowohl während ihrer Vorbereitung als auch für ihre Zeit in den USA als Ansprechpartner zur Verfügung“, betonte Gädechens. „Ich bin sehr gespannt auf ihre Berichte aus den USA“, erklärte der Abgeordnete abschließend.