THW trifft MdB

25.09.2019

Rund 400 Vertreter des THW zu Besuch in Berlin


Ingo Gädechens mit Vertretern des THW

Am Dienstag haben sich rund 400 ehren- und hauptamtliche Vertreter des THW aus der ganzen Bundesrepublik vor dem Bundestag zusammengefunden. Auch der direkt gewählte Abgeordnete von Ostholstein/ Stormarn-Nord Ingo Gädechens folgte der Einladung der Helferorganisation.

Unter viel technischem Gerät befand sich auch eine Hochleistungspumpe des THW neben einem Schlauchwagen des Gefahrgutlöschzuges der Feuerwehr aus Herzogtum Lauenburg. Hier funktioniere die Zusammenarbeit reibungslos, versichern die Helfer in unterschiedlicher Uniform. Feuerwehr und THW greifen Hand in Hand, wenn die Lage dies erfordert. Besonders stolz sind die Helfer auf die Initiative „Feuerwerk“, die von den Norddeutschen Verbänden des THW und der Feuerwehr ins Leben gerufen wurde, um die Zusammenarbeit zu stärken. „Hier sieht man wunderbar, wie eine Bundesbehörde mit kommunalen Einrichtungen effizient und reibungslos zusammenarbeitet. Mein großer Dank geht an die rund 80.000 freiwilligen und 1.000 hauptamtlichen Helfer/innen des THW, die eine so unverzichtbare Komponente des Zivil- und Katastrophenschutzes bilde“, so Gädechens.